Startseite ~ Dichter ~ Titel ~ Gedichtanfänge ~ Neues ~ Links ~ Rechtliches

Liebesgedichte ~ Freundschaftsgedichte ~ Lustige Gedichte ~ Kindergedichte ~ Abschieds- und Trauergedichte ~ Liebeskummer-Gedichte Geburtstagsgedichte ~ Hochzeitsgedichte ~ Weihnachtsgedichte ~ Festtagsgedichte und Feiertagsgedichte ~ Gedankenlyrik ~ Naturlyrik

Titel

Titel 0-9/A
Titel B-C
Titel D
Titel E
Titel F
Titel G
Titel H
Titel I-J
Titel K
Titel L
Titel M
Titel N
Titel O-P
Titel Q-R
Titel S
Titel T
Titel U-V
Titel W
Titel X-Z

 

 

[Anzeige]

Johann Wilhelm Ludwig Gleim (1719-1803)

Arbeit für Doris

Liebstes Mädchen, sei nicht müßig!
Fürchtest du dich denn für Arbeit?
Lass dich doch dazu nicht treiben,
Denn wir sind zur Müh erschaffen!
Komm, du musst nicht müßig gehen,
Komm, du musst für Arbeit schwitzen!
Liebstes Mädchen, sei nicht müßig!
Liebstes Mädchen, gib mir Küsse!
Gib mir hundert, gib mir tausend,
Gib mir neun und neunzig tausend,
Gib mir volle hundert tausend!
Küsse, bis ich nicht mehr zähle,
Küsse heute, küsse morgen;
Denn du sollst nichts tun als küssen.

Dieses Gedicht versenden

 

Mehr Gedichte aus:
Kuss-Gedichte

Mehr Gedichte von:
Johann Wilhelm Ludwig Gleim.