Startseite ~ Dichter ~ Titel ~ Gedichtanfänge ~ Neues ~ Links ~ Rechtliches

Liebesgedichte ~ Freundschaftsgedichte ~ Lustige Gedichte ~ Kindergedichte ~ Abschieds- und Trauergedichte ~ Liebeskummer-Gedichte Geburtstagsgedichte ~ Hochzeitsgedichte ~ Weihnachtsgedichte ~ Festtagsgedichte und Feiertagsgedichte ~ Gedankenlyrik ~ Naturlyrik

Titel

Titel 0-9/A
Titel B-C
Titel D
Titel E
Titel F
Titel G
Titel H
Titel I-J
Titel K
Titel L
Titel M
Titel N
Titel O-P
Titel Q-R
Titel S
Titel T
Titel U-V
Titel W
Titel X-Z

 

 

[Anzeige]

Eugen Gottlob Winkler (1912-1936)

Auf die Geburt eines Mädchens

Siehe, ein Flämmlein ward wieder entfacht.
Liebe behüte den milden Schein,
bis es erstarkt zu eigenem Wärmen.
Gerne sei es als frohe Macht
dem Festtisch des Lebens dargebracht.
Und zehrt es am weltlichen Härmen,
kehr' es gesegnet zur Stille ein
und werde mit himmlischem Glanze bedacht.

Dieses Gedicht versenden

 

Mehr Gedichte aus:
Gedichte zur Geburt