Startseite ~ Dichter ~ Titel ~ Gedichtanfänge ~ Neues ~ Links ~ Rechtliches

Liebesgedichte ~ Freundschaftsgedichte ~ Lustige Gedichte ~ Kindergedichte ~ Abschieds- und Trauergedichte ~ Liebeskummer-Gedichte Geburtstagsgedichte ~ Hochzeitsgedichte ~ Weihnachtsgedichte ~ Festtagsgedichte und Feiertagsgedichte ~ Gedankenlyrik ~ Naturlyrik

Geburtstagsgedichte

Alle Fälle   

Einladung zum Geburtstag
Entschuldigungsgedichte
Geburtstagsgrüße
Geburtstagssprüche
Geburtstagswünsche
Gedichte zu Eltern-Geburtstagen
Gedichte zu Kindergeburtstagen
Gedichte zum 18. Geburtstag
Gedichte zum 30. Geburtstag
Gedichte zum 40. Geburtstag
Gedichte zum 50. Geburtstag
Gedichte zum 60. Geburtstag
Gedichte zum 70. Geburtstag
Gedichte zum 80. Geburtstag
Gedichte zum 90. Geburtstag
Gedichte zum eigenen Geburtstag
Kurze Geburtstagsgedichte
Liebsten zum Geburtstag
Sinniges zum Geburtstag
Weisheiten zum Geburtstag
Witzige Geburtstagsgedichte
Zum Geburtstags-Geschenk
Zur Geburtstagsfeier

 

[Anzeige]

anonym

Gesundheit und Zufriedenheit...

Gesundheit und Zufriedenheit,
nebst allem, was dich sonst erfreut,
ein langes Leben obendrein,
soll alles Dir bescheret sein.

Dieses Gedicht versenden

 
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
 

Wilhelm Busch (1832-1908)
www.lyrik-lesezeichen.de/gedichte/wilhelm_busch.php

Will das Glück...

Will das Glück nach seinem Sinn
dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin
ohne viel Bedenken.

Jede Gabe sei begrüßt,
doch vor allen Dingen:
das, worum Du Dich bemühst,
möge dir gelingen!

(Titel eigentlich: "Zu Neujahr")

Dieses Gedicht versenden

 
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
 

Emanuel Geibel (1815-1884)

Sieh, das ist es...

Sieh, das ist es, was auf Erden
Jung dich hält zu jeder Frist,
Dass du ewig bleibst im Werden,
Wie die Welt im Wandeln ist.

Was dich rührt im Herzensgrunde,
Einmal kommt’s und nimmer so;
Drum ergreife kühn die Stunde,
Heute weine, heut sei froh!

Gib dem Glück dich voll und innig,
Trag es, wenn der Schmerz dich presst,
Aber nimmer eigensinnig
Ihren Schatten halte fest.

Heiter senke, was vergangen,
In den Abgrund jeder Nacht!
Soll der Tag dich frisch empfangen,
Sei getreu, doch neu, erwacht.

Frei dich wandelnd und entfaltend,
Wie die Lilie wächst im Feld,
Wachse fort, und nie veraltend
Blüht und klingt für dich die Welt.

Dieses Gedicht versenden

 
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
 

unbekannt

Zum Geburtstag

Geburtstag ist wohl ohne Frage
der schönste aller Erdentage.
Drum wollen wir keine Zeit verlieren,
zum Wiegenfest dir gratulieren.
Wenn wir es auch nicht immer sagen,
wir wissen, was wir an dir haben.
Denk stets daran, vergiss es nicht,
wir lieben und wir brauchen dich.

Dieses Gedicht versenden

 
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
 

Joachim Ringelnatz (1883-1934)
www.lyrik-lesezeichen.de/gedichte/ringelnatz.php

Freude

Freude soll nimmer schweigen.
Freude soll offen sich zeigen.
Freude soll lachen, glänzen und singen.
Freude soll danken ein Leben lang.
Freude soll dir die Seele durchschauern.
Freude soll weiterschwingen.
Freude soll dauern
Ein Leben lang.

Dieses Gedicht versenden

 
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
 

Horst Winkler
www.versschmiede.de/themen/geburtstag/geburtstagswuensche

Wünsche zum Geburtstag

Was du gern möchtest, werde wahr
Dein Glücksstern leuchte hell und klar
Dein Fußballklub soll nie verlieren
Die E-Mails seien ohne Viren
Zur Arbeit Stress nie allzu viel
Den Hauptgewinn beim Lottospiel
Gespür für wirklich Wichtiges
Ein dickes Fell für Nichtiges
Erfahrungen zumeist nur gute
Der Weihnachtsmann stets ohne Rute
Entscheidungen mit gutem Händchen
Kontakte nur zu netten Menschen
Humor in allen Lebenslagen
Stets gute Fahrt mit deinem Wagen
Kein Knöllchen ziere seine Scheibe
Und dass der Lack stets sauber bleibe
Die Übersicht an allen Fronten
Und ein paar Euro auf den Konten
Die Rechnungen sehr moderat
Das rechte Dressing zum Salat
An jedem Tag etwas zu lachen
Und Dinge, die dir Freude machen
Ein Leben voller Harmonie
Reserven stets an Energie
Viel Sonnenschein auf allen Wegen
Nur nachts vielleicht mal etwas Regen
Gesundheitlich niemals Probleme
Im Grünbereich alle Systeme
Für Schimpfwörter keine Verwendung
Im Fernsehn oft die Lieblingssendung
Mit deinen Lieben schöne Stunden
Und wenn du´s brauchst auch ungebunden
Ein Stück vom Himmel auf der Erde
Dass nichts für dich belastend werde
Bleib immer ganz beschwerdefrei
Damit´s noch oft wie heute sei
Das wünschen alle Leute hier
Und herzlich gratulieren wir

Dieses Gedicht versenden

 
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
 

Carmen Jakel (geb. 1963)
www.geburtstagsglueckwuensche.info

Liebes Geburtstagskind

Ich wünsch dir einen Regenbogen
Von hier bis in das Zauberreich

Und wenn du einmal traurig bist,
Dann rutsche los und auch sogleich

Soll alles Dunkle sich verwandeln
In helles Licht und Leichtigkeit.

Dieses Gedicht versenden

 
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
 

Joachim Ringelnatz (1883-1934)
www.lyrik-lesezeichen.de/gedichte/ringelnatz.php

Geburtstagsgruß

Ach, wie schön, dass Du geboren bist!
Gratuliere uns, dass wir Dich haben,
Dass wir Deines Herzens gute Gaben
Oft genießen dürfen ohne List.

Deine Mängel, Deine Fehler sind
Gegen das gewogen harmlos klein.
Heut nach vierzig Jahren wirst du sein:
Immer noch ein Geburtstagskind.

Möchtest Du: nie lange traurig oder krank
Sein. Und wenig Hässliches erfahren.-
Deinen Eltern sagen wir unseren
Fröhlichen Dank dafür,
Dass sie Dich gebaren.

Gott bewirke Dir
Alle Deine Schritte;
Ja, das wünschen wir,
Deine Freunde und darunter (bitte)
Dein

Dieses Gedicht versenden

 
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
 

 
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
 

Felicitas Rupprecht (geb. 1976)

Was ich Dir wünsche

Ich wünsche Dir heut' einen Sonnenstrahl,
einen Ausflug mit Deinem Rad,
einen kurzen Besuch,
ein spannendes Buch,
und ein lustiges Telefonat.

Ich wünsche Dir heut' einen Blumenstrauß,
in herrlicher Farbenpracht.
Eine Tasse Kaffee,
(oder wahlweise Tee?),
und jemanden, der mit Dir lacht.

Ich wünsche Dir heute ein gutes Gespräch,
und am Himmel 'nen leuchtenden Stern...
Dann ein Vollbad mit Schaum,
und 'nen fröhlichen Traum,
denn weißt Du ...
- ich habe Dich gern !

Dieses Gedicht versenden

 
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
 

Friedrich Rückert (1788-1866)

Ich wünsche, dass dein Glück...

Ich wünsche, dass dein Glück
sich jeden Tag erneue,
dass eine gute Tat
dich jede Stund erfreue!
Und wenn nicht eine Tat,
so doch ein gutes Wort,
das selbst im Guten wirkt,
zu guten Taten fort.
Und wenn kein Wort,
doch ein Gedanke schön und wahr,
der dir die Seele mach
und rings die Schöpfung klar.

Dieses Gedicht versenden

 
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
 

Horst Winkler
www.versschmiede.de/themen/anlaesse/konfirmation

Fast

Fast alle Wege sollen frei sein
Fast alle Träume sich erfüllen
Stets soll ein Quäntchen Glück dabei sein
Dich soll ein Schutzmantel umhüllen

Fast alle Türen sollen sich auftun
Fast alle Sorgen sollen vergehen
Sollst immer Zeit finden zum Ausruh´n
Soll immer jemand dich verstehen

Fast hätte ich es noch vergessen
Du wirst nun fragen: “Warum fast?”
Du wirst es irgendwann ermessen:
Ganz wunschlos sein ist eine Last

Dieses Gedicht versenden

 
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
 

unbekannt

So viel Stern’...

So viel Stern’ am Himmel stehn,
so viel Wolken drüber gehn,
so viel Fisch’ im Wasser schwimmen,
so viel Reh’ im Walde springen,
so viel Schwalben ziehn nach Süden,
so viel Glück sei dir beschieden.

Dieses Gedicht versenden

 
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
 

Horst Winkler
www.versschmiede.de/themen/geburtstag/geburtstagsglueckwuensche

Ich wünsche dem Geburtstagskind

Ich wünsche dem Geburtstagskind
Dass stets Probleme lösbar sind
Und alle Sorgen rasch entfliehen
Die dunklen Wolken weiterziehen

Die Sonne soll dir immer scheinen
Im Großen soll dir wie im Kleinen
Sehr gut gelingen, was du planst
Damit du immer lachen kannst

Dieses Gedicht versenden

 
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
 

Friedrich Hebbel (1813-1863)

An einen Freund

Was dir Schlimmes oder Gutes
Auch das Leben bringen kann,
Nimmst du stets gelassnen Mutes
Und zufriednen Sinnes an.

Nur das Ganze macht dir Sorgen,
Nur, was nie ein Mensch ermisst,
Ob ein Rätsel drin verborgen,
Und ob dies zu lösen ist.

Kann der Buchstab’ denn ergründen,
Was das Wort bedeuten soll?
Wenn sich alle treu verbunden,
Wird es ja von selber voll.

Nimm die Traube, wie die Beere,
Nimm das Leben, wie den Tag!
Was es auch zuletzt beschere,
Immer bleibt’s ein Lustgelag!

Dieses Gedicht versenden

 
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
 

Theodor Fontane (1819-1898)
www.lyrik-lesezeichen.de/gedichte/theodor_fontane.php

Aus der Ferne diesen Wunsch...

Aus der Ferne
diesen Wunsch:
Glückliche Sterne
und guten Punsch!

Jene für immer,
diesen für heut -
und nimm nichts schlimmer
als Gott es beut.

Raffe dich, sammle dich,
eins, zwei, drei,
und verrammle dich
gegen Hirnschlepperei.

Brich, was nicht halten will,
brich es entzwei!
Aber hältst du still -
ist es vorbei.

Dieses Gedicht versenden

 
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~