Startseite ~ Dichter ~ Titel ~ Gedichtanfänge ~ Neues ~ Links ~ Rechtliches

Liebesgedichte ~ Freundschaftsgedichte ~ Lustige Gedichte ~ Kindergedichte ~ Abschieds- und Trauergedichte ~ Liebeskummer-Gedichte Geburtstagsgedichte ~ Hochzeitsgedichte ~ Weihnachtsgedichte ~ Festtagsgedichte und Feiertagsgedichte ~ Gedankenlyrik ~ Naturlyrik

Hochzeitsgedichte

Alle Fälle   

Gedichte an den Bräutigam
Gedichte an die Braut
Gedichte über die Ehe
Gedichte zum Polterabend
Gedichte zur Goldenen Hochzeit
Gedichte zur Hochzeitsnacht
Gedichte zur Silbernen Hochzeit
Gedichte zur Verlobung
Heirats-Glückwünsche
Hochzeitsreden
Hochzeitsscherze
Hochzeitssprüche
Lustige Hochzeitsgedichte
Über die Ehe - traditionell

 

Dichterisch auf allen Hochzeiten tanzen? Dieses Büffet reicht von feierlichen Reim-Torten über Sinnig-Sinnliches bis zu Scherzkeksen. Fein in viele Gänge untergliedert wird hier jeder finden, was er als Reim aufs Heiraten braucht.

[Anzeige]

Vor der Hochzeit

Als Vorspeise werden Texte zu den beiden Anlaufsfeiern Verlobung und Polterabend serviert. Durch Gedichte über die Ehe und Heiratsscherze kann man sich heiter mit der Materie vertraut machen. Hierfür stehen bereits prominente Sprachköche wie Heine, Shakespeare, Storm und Fontane bereit.

Hochzeitsgedichte an Braut und Bräutigam

Was das Herz von Braut und Bräutigam sowie aller Gäste begehrt, bieten die üppigen Hauptgänge: Von Heiratsglückwünschen, lustigen Hochzeitsgedichten über Hochzeitsreden in lyrischer Form bis hin zu Hochzeitssprüchen. Auch die Hochzeitsnacht wird mit Versen bedacht. Goethe, Ringelnatz, Eichendorff und viele bekannte klassische Meister, aber auch Zeitgenossen bitten zur Tafel.

Hochzeitsgedichte mit Tradition

Als Dessert dürfen die beiden Edelmetall-Jubiläen Silber und Gold natürlich nicht fehlen. Zur Abrundung gehören noch Gedichte über die Ehe traditionell. Schiller, Busch, Grillparzer und sogar Mozart tischen neben anderen hier auf.

172 Gedichte von 67 Dichtern

Das neueste Hochzeitsgedicht:

Sabine Ludwigs (geb. 1964), www.sabine-ludwigs.de

Weggefährten

Du und Ich gehen einen Weg
Du kennst die Berge und Täler
Ich kenn' die Moore und Wälder
so führst Du über Berg und Tal
und Ich durch das Moor und den Wald
Du durch Schatten und Düsternis
Ich durch Nebel und trübe Sicht
Du durch ungestüme Tage
Ich durch die mondlosen Nächte
Am Ende blicken wir zurück
da leuchtet unser Weg im hellen Licht …

Dieses Gedicht versenden